Umgang mit alkoholabhängigen Patienten

Hier können Sie das Buch Umgang mit alkoholabhängigen Patienten beim Psychiatrie Verlag bestellen.

In vielen psychosozialen Arbeitsfeldern begleitet man suchtkranke Menschen über lange Zeiträume und entwickelt dadurch ein vertrautes Verhältnis zu ihnen. Im Laufe der Zeit stellt sich dann auch ein Verständnis ein, warum Suchtverläufe so sind, wie sie sind. Das vorliegende Buch will Berufsanfängern und Quereinsteigern helfen, diesen langwierigen Verstehensprozess zu erleichtern, weil Gelassenheit und Realitätsbewusstsein für diese Arbeit unentbehrlich sind.

Praxisnah und kompetent erleichtert der Autor Martin Reker den Zugang zur biografischen Dimension der Sucht. Sie eröffnet die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Klienten individuelle Handlungsoptionen und Therapiemöglichkeiten zu entwickeln. Unabhängig davon, ob als Therapieziel Alkoholabstinenz oder eine dauerhafte Reduktion ist.

Die Behandlung kann nur erfolgreich sein, wenn die gesamte Lebenssituation der Klienten mit einbezogen wird. Ein besonderer Fokus liegt deshalb auf der effektiven Unterstützung der Betroffenen bei der Zielfindung, der Ressourcenorientierung und der Unterstützung durch positive Verstärker aus familiären und sozialen Umfeld.