Workshop XII | Jürgen Schlieckau (Ahlhorn)


»Sucht und Freizeit«

Auch abhängigkeitskranke Menschen haben ein Recht auf die bedürfnis- und interessengerechte Gestaltung ihrer Freizeit und auf gesunde Lebensbedingungen.

In seinem Workshop »Sucht und Freizeit« stellt Jürgen Schlieckau zu Beginn in seinem Vortrag »Freizeitpädagogik« praktische Ansätze der Freizeit- und Erlebnispädagogik am Beispiel des pädagogischen Teilkonzeptes der Dietrich-Bonhoeffer-Klinik (Ahlhorn/ Niedersachsen) vor. Er spitzt seinen Vortrag auf die These zu, dass Freizeitpädagogik (als Basistherapie/Milieutherapie) von hoher Bedeutung ist, um die CRA-Behandlung zu unterstützen und abstinenzfördernde Verhaltensweisen des Rehabilitanden in dessen gewohnten Lebensumfeld zu stabilisieren. Folgt man dieser These, kann/soll/muss Freizeitpädagogik eine Funktion als Teilkonzept eines umfassenderen Konzeptes für gemeindeorientierte Suchttherapienach dem CRA-Ansatz erhalten.

Nach dem Vortrag soll im Workshop in verschiedenen Arbeitsgruppen eine Diskussion darüber geführt werden, welcher spezifische freizeitpädagogische Bedarf jeweils für welche Altersgruppe teilhabebeeinträchtigter Abhängigkeitskranker (Jugendliche, junge Erwachsene, Erwachsene mittleren Alters, ältere Menschen) beschrieben werden kann. Dazu ist es notwendig, sich die lebensweltlichen Bedingungen zu vergegenwärtigen, unter denen Abhängigkeitskranke heute leben sowie deren Abstinenzverhalten zu analysieren.

Der Vortrag als PDF zum downloaden:

Schlieckau_Freizeit_ErlebnisPaedagogik.pdf

Diplom-Pädagoge Jürgen Schlieckau
Pädagogischer und Organisatorischer Leiter der Dietrich-Bonhoeffer-Klinik

Dr.-Eckener-Str. 1-5
26197 Ahlhorn

Tel. 0 44 35 - 93 14-40
E-Mail: juergen.schlieckau@diakonie-ol.de