Workshop IV | Sabine Urban (Bielefeld)


»Suchtkranke Menschen im Umgang mit Tieren«

»Tierisch gute Suchttherapie – was vierbeinige Kollegen leisten können«. Therapiebegleitende Anwendungen tiergestützter Maßnahmen erfahren zumeist  eine hohe Akzeptanz und wirken in vielerlei Hinsicht unterstützend auf Patienten mit Abhängigkeitserkrankungen. Für den Einstieg in die Suchtbehandlung können Tiere als sozialer Katalysator eine wichtige Funktion übernehmen und deren spezielle Fähigkeiten für die Gestaltung einer suchttherapeutischen Allianz nutzbar gemacht werden. In Kombination mit anderen therapeutischen Maßnahmen können Tiergestützte Interventionen (TGI) die Aufrechterhaltung der Behandlungsmotivation des Patienten und das Erzielen längerfristiger Effekte im Bereich des Konsum- und Sozialverhaltens der Betroffenen fördern.

In unserem Workshop gehen wir der Frage nach, ob und warum Patienten mit Abhängigkeitserkrankungen im Rahmen einer multidisziplinär durchgeführten Therapie tatsächlich von TGI profitieren können, welche Wirkmechanismen hierbei zum Tragen kommen und wo die Grenzen und Möglichkeiten von TGI im Suchtbereich liegen.

Dabei wollen wir vorhandene wissenschaftliche Theorien zum Thema TGI mit lebendigen Beispielen aus der Praxis verdeutlichen, welche auf einem mehr als 20-jährigen Erfahrungsschatz basieren.

Seit dieser Zeit bereits hat die »Annenhofklinik« in Steinheim (Westf.), als Therapiezentrum für Abhängigkeitserkrankungen, die Arbeit mit Tieren in ihr suchttherapeutisches Konzept fest verankert. Auf dem Klinikgelände befindet sich ein Gnadenhof für Tiere wie Pferde, Ziegen und Hängebauchschweine. Diese werden von den drogenabhängigen Patienten der Rehabilitationseinrichtung gepflegt und versorgt. Auch der Therapiebegleithund »Jamie« spielt im Alltag der Klinik sowohl für  die Patienten als auch für die Mitarbeitenden eine wichtige Rolle.

Die Effekte der tiergestützten Arbeit in der Annenhofklinik wollen wir anhand  von Patientenberichten und Fotos veranschaulichen. Anschließend wollen wir über das Für und Wider des Tiereinsatzes in der Suchtbehandlung diskutieren und mögliche Wege zur Durchführung dieser besonderen Therapieform aufzeigen.

Sabine Urban
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Bethel

Remterweg 69/71
33617 Bielefeld

Tel.: 05 21 - 772 7 85 10
E-Mail an Sabine Urban

Melanie Turnwald
Sozialtherapeutin (Sucht) und Therapiebegleithundeführerin
Annenhofklinik

Schiederstraße 94
32839 Steinheim (Westf.)

E-Mail: melanie.turnwald@annenhofklinik.de

Joachim Hüpping
Arbeitstherapeut und -erzieher
Annenhofklinik

Schiederstraße 94
32839 Steinheim (Westf.)

E-Mail: joachim.huepping@annenhofklinik.de

Lotta

Als »Special guest« bei unserem Workshop freuen wir uns über die Teilnahme der Therapiebegleithündin »Lotta« (und ihren Besitzer Björn Zillmer)!