Vorabendprogramm CRA-Kongress Bielefeld

Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 1. CRA-Kongresses in Bielefeld, die schon am Tag vor dem Kongress zu uns nach Bielefeld anreisen, bieten wir am Abend einen Vortrag um 19:00 Uhr an.

19.00 Uhr | Vorabendvortrag
Armin Pongs: »In welcher Gesellschaft leben wir eigentlich?«

Armin Pongs studierte Psychologie, Soziologie und Politikwissenschaft an der Ludwigs-Maximilians-Universität in München. 1997 gründete er den Dilemma Verlag. 1999 und 2000 erschien in zwei Bänden das soziologische Werk »In welcher Gesellschaft leben wir eigentlich?«. Die Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Die gleichnamige Ausstellung zeigte Pongs in mehr als 80 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mehr als 500 Veranstaltungen fanden zum Thema statt. Im Jahr darauf veröffentlichte er das Globalisierungsbuch »In welcher Welt wollen wir leben?«. Die gleichnamige Wanderausstellung wurde von vielen öffentlichen Diskussionsveranstaltungen begleitet und in vielen Ländern der Welt präsentiert.

Pongs ist Privatdozent an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen und führte in den Jahren von 2006 bis 2009 im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung Experteninterviews zum demografischen Wandel und zur Zukunft unserer Gesellschaft durch. Die Ergebnisse seiner Forschungsarbeit sind als Buchveröffentlichungen erschienen. Armin Pongs lebt und arbeitet am Chiemsee und in Istanbul.

In seinem einleitenden Vortrag wird sich Armin Pongs mit der Frage beschäftigen, welche Werte unser Handeln gegenwärtig bestimmen und wie sich diese Werte zeitgeschichtlich einordnen lassen. Der Umgang mit potentiell marginalisierten Anteilen der Gesellschaft, im vorliegenden Fall mit den Menschen mit Suchterkrankungen, wird nur verstehbar im bestehenden Zeitgeist. Im Vorfeld der Tagung soll der Vortrag anregen, eigene Positionen zu definieren, um in der Fachdiskussion vermehrt eigene Impulse setzen zu können.

Armin Pongs
Soziologe, Verleger, Schriftsteller

Pinswang 11a
83253 Rimsting

Tel.: 0 80 51 – 96 51 – 667
Fax: 0 80 51 – 96 51 – 668
E-Mail: armin.pomgs@dilemma-verlag.de