CRA-Kongress 2015 - Vortrag Carmen Mucha

»Es gibt nichts Gutes, außer man tut es: Konventionelle und unkonventionelle Wege in Arbeit und Beschäftigung«

Seit 20 Jahren ist die ambulante Ergotherapie im Kreis Herzogtum Lauenburg (ca.180.000 Einwohner), mehr als in anderen Regionen üblich, an die Behandlung psychisch kranke Menschen beteiligt. Die Psychiatrische Abteilung des Johanniter Krankenhauses Geesthacht – Chefarzt Dr. Matthias Heißler – hat in Zusammenarbeit mit gemeinnützigen Vereine, Anbieter der ambulanten Ergotherapie und der ambulanten Pflege ein Versorgungsnetz ausgebaut, der in der Lage ist, jeden Betroffenen eine individuelle Behandlung/Betreuung/Begleitung anzubieten.

Grundlage ist das Canadian Model of Occupational Performance (CMOP)
- Das primäre Ziel besteht darin „menschliche  Betätigungen“ (enabling occupation) zu ermöglichen  
- Alltagsaktivitäten werden als therapeutische Mittel eingesetzt
- Begleiter und Klient begegnen sich immer im Handeln und lernen voneinander, u.s.w.

Der Vortrag gibt ein Überblick über Möglichkeiten, Rolle und Aufgabe der ambulanten Ergotherapie in der Behandlung suchkranken Menschen, mit Fallbeispiele und Konzeptvorstellung.

Carmen Mucha
Therapiezentrum Mucha

Hamburger Str.11
21493 Schwarzenbek

Telefon: 0 41 51 - 89 69 20
E-Mail: Carmen Mucha