Workshop wurde leider abgesagt

»Die Weisheit einer Gruppe nutzen: Chancen des Mutual Aid - Ansatzes als Ressource in der Gruppenarbeit«

Suchtkranke und Gefährdete besuchen häufig Gruppen im Rahmen ihrer Behandlung. Diese bilden eine eigene spezifische Ressource für Wachstum und Veränderung. Hier finden sich insbesondere im Rahmen der Klassischen Sozialen Gruppenarbeit viele anwendungsorientierte Anregungen die »Weisheit der Gruppe« zu nutzen.

Dieser manchmal etwas in Vergessenheit geratene Ansatz lädt Fachkräfte dazu ein sich ein wenig mehr zurück zu nehmen und die Klienten/ Patienten miteinander ans Arbeiten zu bringen. Gittermann et al. weisen in ihren Untersuchungen sehr deutlich darauf hin, dass im Mutual Aid-Prozess alle Beteiligten profitieren: der Empfangende ebenso wie der Gebende. Suchtkranke erhalten die Möglichkeit sich kompetent, helfend und verbunden zu fühlen. Ein guter Beitrag zur stabilisierenden Entwicklung!

Im Workshop werden ausgewählte Aspekte der Sozialen Gruppenarbeit vorgestellt und gemeinsam auf die eigene Arbeit übertragen. Im Vordergrund steht der notwendige Prozess in Gruppen von Low-Trust zu High-Trust um Mutual Aid zu ermöglichen. Es wäre schön, wenn die Teilnehmer/innen Lust haben ihre eigene Arbeit zu reflektieren und auch Bereitschaft mitbringen, sich auf die eine oder andere Methode einzulassen.

Maximale Teilnehmer: 12 Personen,
die möglichst aktiv in und mit Gruppen arbeiten.

Tanja Elisabeth Schmitz-Remberg
Schmitz-Remberg & Team

In der Bungt 34
41065 Mönchengladbach

Telefon: 0 21 61 - 84 99 95
E-Mail: Tanja Elisabeth Schmitz-Remberg