Die Videos zum CRA-Kongress 2015 in Bielefeld

Sie finden hier eine Übersicht aller Vorträge des 5. CRA-Kongresses 2015 in Bielefeld. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim schauen.

09.00 Uhr | Hans-Jürgen Rumpf (Lübeck)
»Was können wir von Suchtkranken lernen, die ohne fremde Hilfe abstinent geworden sind?«- zum Video >>

09.45 Uhr | Carmen Mucha (Geesthacht)
»Es gibt nichts Gutes, außer man tut es: Konventionelle und unkonventionelle Wege in Arbeit und Beschäftigung« zum Video >>

10.30 Uhr | Pause

11.00 Uhr
| Wolfgang Settertobulte (Engern)
»Jugend und Sucht: Welche Rolle spielt das soziale Umfeld?« zum Video >>

11.45 Uhr
| Martin Reker (Bielefeld)
»Krankheit und Sucht: Wie beeinflussen körperliche (Folge-) Krankheiten den Substanzkonsum suchtkranker Klienten?« zum Video >>

Videos vom 2. Programmtag

09.00 Uhr | Ralf Stöcker (Bielefeld)
»Darf man Suchtkranken helfen, Partner zu finden, Kinder zu bekommen und Auto zu fahren? Zur Rolle von Risiken und Nebenwirkungen beim Umgang mit dem selbstverantworteten Leben anderer Menschen.« - zum Video >>

09.45 Uhr | Sybille Fuhrmann (Schwerin)
»Suchtkranke als Teilnehmer am Straßenverkehr: Zur Rolle des Therapeuten gegenüber Suchtkranken, die (wieder) Auto fahren (wollen)« - zum Video >>

11.00 Uhr | Carl-Ernst von Schönfeld
(Bielefeld)
»Was brauchen suchtkranke Straftäter nach Haftentlassung, um abstinent (weiter-) leben zu können?« - zum Video >>

11.45 Uhr | Tanja Schmitz-Remberg
(Mönchengladbach)
»Was brauchen suchtkranke Eltern, um ihre Elternschaft verantwortlich wahrnehmen zu können?« - zum Video >>