Vortrag: 09.00 Uhr | Darius Ch. Tabatabai (Berlin)


»Verbindlichkeit und Konsequenz in der suchttherapeutischen Beziehungsgestaltung: Gibt es einen besonderen Umgang mit Suchtkranken?«

In der Therapie stoffgebundener Abhängigkeiten stellt die Verbindlichkeit in der therapeutischen Beziehung für Betroffene etwas sehr widersprüchliches dar: einerseits wird Verbindlichkeit erwartet, andererseits wird sie  als Überforderung erlebt. Diese Überforderung kann rasch als fehlende Motivation interpretiert werden und die Forderung von »Konsequenzen« nach sich ziehen.

Suchttherapeut*nnen geraten in diesem Prozess sehr leicht in einen Sog, der sie beispielsweise wie ein staatsanwaltlicher Ermittler agieren lässt. Der Vortrag setzt sich mit Mechanismen auseinander, die diesem Sog entgegen wirken können und sucht eine Klärung der Frage »Gibt es einen besonderen Umgang mit Suchtkranken?«  

Dr. Darius Tabatabai, MBA
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie/Sozialmedizin
Chefarzt Hartmut-Spittler-Fachklinik Berlin am Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum

Rubensstraße 125 

12157 Berlin
www.vivantes.de/avk/hartmut-spittler-fachklinik