Sucht und Führerschein

Vorbereitung auf die MPU-Prüfung für veränderungsmotivierte Menschen mit Sucherkrankungen als Baustein der CRA-Philosophie am Beispiel Schwerin

Referentin: Sybille Fuhrmann

Mobilität ist eines der zentralen Anliegen der modernen Gesellschaft und wird heute als Voraussetzung jeglicher persönlicher Freiheit aufgefasst.

Damit ist sie ein wichtiger Baustein für Lebensqualität, besonders zur Aufrechterhaltung oder Erlangung beispielsweise eines Arbeitsplatzes oder zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben in einem eher dünn besiedelten und ländlich strukturiertem Bundesland wie Mecklenburg-Vorpommern. Demnach kann auch genau die Wiedererlangung der Fahrtauglichkeit/ Fahrtüchtigkeit Motivator für eine Abstinenz sein.

In diesem Symposium möchte ich Ihnen das Konzept der Klinik für Abhängigkeitserkrankungen der HELIOS-Kliniken Schwerin zur Vorbereitung auf eine MPU für Suchtkranke vorstellen, das 2009 nach Bekanntmachung  der neuen Bestimmungen  zu den Beurteilungskriterien - herausgegeben von der DGVP und der DGVM in der 2. Auflage,  entstanden ist. Ich möchte versuchen, Ihnen zu zeigen, wie aus einer Idee ein Projekt wurde und wie bis heute der Gedanke von CRA Einzug gehalten hat.

Es wird eine Bestandsaufnahme  sein mit den Zahlen der ersten drei Jahre über Teilnahmequalität und -quantität, die untermauert werden kann durch einen Betroffenen, der sich bereit erklärt hat, uns als Gesprächspartner zur Verfügung zu stehen. Es soll zukunftsorientiert Strategien aufzeigen, die Informationserweiterung auf verschiedenen Ebenen, Kommunikation und Vernetzung ermöglichen. Am Ende könnte eine „To do“ - Liste stehen, die wesentliche Schritte zusammenfasst, wie unabhängig von regionalen Verschiedenheiten eine bessere Integration unserer Patienten erreichbar sein könnte.

Der Weg ist das Ziel, auch wenn er lang und holprig ist, aber wir haben den ersten Schritt getan und die nächsten werden folgen. Haben Sie Lust, uns ein Stück des Wegs zu begleiten und mit uns gemeinsam über den Straßenrand zu blicken? Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Ich freue mich auf Sie!

Dipl.-Med. Sybille Fuhrmann
Ltd. Oberärztin
Klinik für Abhängigkeitserkrankungen