Kanu – Gemeinsam weiterkommen in Bielefeld

"Kanu" –  ein Unterstützungs-Angebot der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Bethel im Evangelischen Klinikum Bethel, Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen, für Familien mit einer elterlichen psychischen Belastung.

Das Hilfs- und Präventionsangebot "Kanu – Gemeinsam weiterkommen" für Kinder, deren Eltern an einer seelischen Belastung bzw. Erkrankung leiden, präsentierte anlässlich seines vierten Geburtstags im April ds. Js. 2014 erfreuliche Zahlen: Mehr als 120 Familienhaben hatten das Angebot bis dahin bereits genutzt. Für die gemeinsame Entwicklung und Umsetzung hatten die Beteiligen – die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Bethel im Ev. Klinikum Bethel (EvKB), der Deutsche Kinderschutzbund – Ortsverband Bielefeld e.V. und das Jugendamt der Stadt Bielefeld – im Jahr 2011 den Gesundheitspreis Nordrhein-Westfalen erhalten. 

Kinder psychisch erkrankter Eltern sind besonderen Belastungen ausgesetzt: Ängste, mangelnde Orientierung, Schuld- und Schamgefühle dominieren häufig das Familienleben. Seit Mai 2012 erhalten betroffene Familien mit Kindern im Alter von 6 bis 14 Jahren kostenfrei Unterstützung zu Fragen der Alltagsbewältigung und des familiären Umgangs mit ihrer seelischen Erkrankung. Die mehr-monatige Begleitung durch das multiprofessionelle Kanu-Team, an der bis heute mehr als 200 Familien teilgenommen haben, geschieht in Form von Eltern- und Kindergruppen, in Einzel- und Familiengesprächen und in monatlichen "Kanu-Cafe"-Treffen. Außerdem können Ehrenamtliche bei Bedarf eine Patenschaft für ein Kind übernehmen. 

"Kanu ist eine Bereicherung der Bielefelder Versorgungslandschaft", sagt Anke Berkemeyer, Geschäftsbereichsleiterin des Jugendamts Bielefeld. 2010 wurde das Hilfs- und Präventionsangebot in Zusammenarbeit der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Bethel im EvKB mit der Universität Bielefeld als wissenschaftliches Projekt gestartet. Seit 2012 Bestandteil der Regelversorgung, hat sich „Kanu“ in der Stadt zu einem festen Angebot entwickelt. Finanziell getragen und inhaltlich ausgestaltet wird es durch eine bundesweit innovative Kooperation zwischen der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Bethel im EvKB, dem Deutschen Kinderschutzbund – Ortsverband Bielefeld e.V. und dem Jugendamt der Stadt Bielefeld.

Arbeitsblätter zum "Kanu"-Projekt

Gruppenregeln für die Kinder- und Jugendlichengruppen
Hier finden Sie unsere Gruppenregeln für die Kinder- und Jugendlichengruppen im Kanu-Angebot.

Notfallplan für Kinder und Jugendliche
Mit diesem „Notfallplan für Kinder und Jugendliche“ arbeiten wir in den Familiengesprächen.

Belastungs-Selbstfürsorge-Waage
Anhand unserer "Belastungs-Selbstfürsorge-Waage" erarbeiten wir mit den Familien die Themen "Krankheits-Entstehung" und "Krankheits-Vorbeugung"

Checkliste Kindeswohlgefährdung nach SGB VIII - § 8a
Hier finden Sie die "Checkliste Kindeswohlgefährdung nach SGB VIII - § 8a" des Landes Nordrhein-Westfalen.

Flyer "Kanu"

Flyer Kanu-Angebot
Hier finden Sie den ausführlichen Flyer mit einer Beschreibung des Bielefelder Kanu-Angebotes.

Flyer Löwen-Eltern
Hier finden Sie den ausführlichen Flyer mit einer Beschreibung des Bielefelder Angebotes "Löwen-Eltern".