Literaturhinweise zum Thema "Suchtkranke Straftäter"

Fachbücher, Berichte, usw.:

Veränderungsmotivation schaffen - aber wie?
Reker, M. (2007). Veränderungsmotivation schaffen - aber wie? Drug Courts in den USA - ein Modell für eine "therapeutische Justiz" in Deutschland? Soziale Psychiatrie, 2, 21-25.

Fremdmotivation suchtkranker Klienten
Reker, M. (2012). Fremdmotivation suchtkranker Klienten: Behandlung suchtkranker Straftäter unter Druck und Zwang aus der Perspektive des Community Reinforcement Approaches. Bewährungshilfe 4, 59. Jg., S. 380-392

Gut, dass endlich etwas passiert.
Reker, M. (2007). Gut, dass endlich etwas passiert. Strafe und Bewährung für Suchtkranke Straftäter. Genutzte und verpasste Chancen in der Zusammenarbeit von Justiz und Suchtkrankenhilfe. In: DBH – Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik e.V. (Hrsg.): Sicherheit und Risiko – Soziale Arbeit im Spannungsfeld von Kontrolle und Privatisierung, DBH-Materialien Nr. 55, Köln, S. 172-183

Handbuch für die Praxis

Arbeit mit jungen Suchtgefährdeten
Reker, M. (2012). Arbeit mit jungen suchtgefährdeten im Übergang zwischen Haft, Nachsorge und Klinik. In: DBH – Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik e.V. (Hrsg.): Übergangsmanagement für junge Menschen zwischen Strafvollzug und Nachbetreuung. Handbuch für die Praxis. DHB-Materialien Nr. 68, Köln, S. 232-239

Links:

Weitere Informationen zum Thema Übergangsmanagement finden Sie auf der Internetseite des Fachverbandes für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik Köln www.uebergm.de