Verein für Gemeindeorientierte Psychotherapie e.V. (GOP)

Der Verein für Gemeindeorientierte Psychotherapie e.V. hat sich im Jahre 2010 gegründet, um den Community Reinforcement Approach (CRA) als psychotherapeutisches Konzept in gemeindepsychiatrischen Netzwerkstrukturen zu verankern.

Zum Angebot gehören Informations- und Vortragsveranstaltungen zum CRA sowie die Ausbildung zum CRA-Counseler und Supervisor.

Vereinszweck

(1) Zweck des Vereins ist die Förderung der Gesundheitsversorgung der Bevölkerung durch die Verbreitung, Anwendung, Entwicklung, Evaluation und Qualitätssicherung des Therapiekonzeptes des Community Reinforcement Approaches (CRA) als einer Form der Psychotherapie und sonstiger Behandlung insbesondere für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen. Dazu gehört insbesondere die Förderung der Anwendung von CRA in der vernetzten Versorgungspraxis und die Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle entsprechender Versorgungs- und Fort- und Weiterbildungsangebote. Insbesondere soll eine Zertifizierung und kontinuierliche Qualitätssicherung der CRA-Angebote von einzelnen Therapeuten wie auch stationären, teilstationären und sonstigen (z.B. Beratungsstellen, Ambulanzen, betreuten Wohngruppen etc.) Einrichtungen erfolgen.

Gleiches gilt für Fort- und Weiterbildungsangebote in CRA für Angehörige von Gesundheitsberufen. 

(2) Zweck des Vereins ist weiter die Förderung von Forschungsaktivitäten, die die Anwendung von CRA evaluieren (u.a. Versorgungsforschung) und neue Anwendungsmöglichkeiten und Weiterentwicklungen der CRA untersuchen. 

(3) Zweck des Vereins ist weiter die Förderung des Informations- und Erfahrungsaustausches aller an dem Bereich des CRA Interessierten, insbesondere auch der Patienten und deren Angehörigen.

(4) Zweck des Vereins ist auch die Förderung der Mittelbeschaffung für die Erfüllung der Aufgaben des GOP e.V.